DIE CHECKLISTE FÜR GESCHÄFTSREISENDE

WENN EINE GUTE NACHTRUHE DIE EINZIGE OPTION IST

Reisen und gut schlafen gehen nicht immer Hand in Hand, was im Urlaub ärgerlich sein kann, aber noch lästiger auf einer Geschäftsreise, wenn du vom ersten Tag an leisten musst.

Eine aktuelle Studie ergab, dass rund 80% aller Geschäftsreisenden während der Reise an Schlafstörungen leiden, und dass die durchschnittliche Schlafdauer auf 5.17 Stunden (ca. 58 Minuten weniger als in deinem eigenen Bett) sinkt.

Mit den folgenden Tipps kannst du mit Fokus und Klarheit in den neuen Tag starten, egal an welchem Ort du aufwachst.

 1) Wähle die Flüge sorgfältig aus

Wähle einen Flug, der deine regelmäßigen Schlafmuster nicht verändert. Vermeide Rote-Augen- oder Nachtflüge, wenn möglich.

2) Gehe proaktiv gegen Jetlag an

Reisen über mehrere Zeitzonen hinweg verwirren den Schlaf-Wach-Rhythmus unseres Körpers. Flüge in den Osten, die sich anfühlen, als ob sie den Tag verkürzen, sind noch kritischer als Flüge in den Westen. Der beste Weg, Schlafstörungen zu vermeiden, ist den Körper vor der Abreise schrittweise an die Zeitzone des Zielorts anzupassen.

Versuche beim Boarding, deine Uhr sofort auf die Zeit des Ziellandes umzustellen und nehme den neuen Rhythmus so schnell wie möglich bei der Landung an - ein Spaziergang in der Sonne oder spezielle Lichtlampen können diesen Anpassungsprozess effektiv unterstützen.

3) Esse leichte Mahlzeiten, trinke viel Flüssigkeit und vermeide Alkohol

Schwere Mahlzeiten belasten unseren Stoffwechsel sowie alkoholische Getränke können beide unsere Schlafqualität erheblich beeinträchtigen. Versuche in diesem Sinne auf kurzen Nachtflügen (z.B. Europa - Naher Osten) nur kleine Portionen zu essen. Stelle sicher, dass du vor dem Boarding eine Mahlzeit zu dir nimmst, damit die gesamte Flugzeit als Schlafzeit genutzt werden kann. Trinke viel Wasser und verzichten auf alkoholische Getränke. Wähle leichte Menüs bei Geschäftsessen zu sein.

Wenn immer möglich, versuche deine eigenen gesunden Snacks mitzubringen und wähle „Snooze-Food“ vor dem Schlafengehen, wie z.B. Nüsse, Bananen, Kirschen, Eier, grünes Blattgemüse und Lachs.

4) Finde ein geeignetes Hotel oder Zimmer

Es ist erstaunlich, dass viele Hotels erst jetzt wiederentdecken, was eigentlich im Kern Ihres Angebots liegt: den Gästen die perfekte Entspannung zu bieten! Deshalb musst du bei der Suche nach einem Hotel oder einem Zimmer selektiv sein:

wähle ein Hotel mit einem speziellen Schlafprogramm und teile deine Wünsche klar vor der Anreise mit (Bett-Typ, Matratze, Decken, Kissen), Lage (ruhig, ziemlich hoch, nicht zur Straße gelegen und nicht in der Nähe der Aufzüge), Licht (völlige Dunkelheit möglich), Temperatur (zwischen 16°C  und 19° C, je nach deinen persönlichen Vorlieben).

Achte im Zimmer darauf, Lichtquellen (z.B. Geräte im Stand-by-Modus) und störende Geräusche zu erkennen und auszuschalten.

5) Bringe deine eigene Schlafausstattung mit

Schlaf ist der Zustand, in dem wir am verletzlichsten sind. Daher schlafen wir in einer neuen Umgebung während den ersten 1-2 Nächte oft schlecht. Wir müssen daher unserem Unterbewusstsein helfen, Vertrautheit zu finden. Bringe deshalb deine eigene, vertraute Schlafausstattung mit:

  • Deine eigene Schlafbekleidung (bequem, leicht, wärmeregulierend und antibakteriell: alle Eigenschaften der Dagsmejan Schlafbekleidung Kollektionen)
  • dein eigenes Kissen + Kissenbezug
  • eine Schlafmaske für völlige Dunkelheit
  • Ohrstöpsel oder geräuschunterdrückende Kopfhörer um lästige oder unbekannte Geräusche zu unterdrücken.

6) Entspanne dich vor dem Schlafengehen

Vermeide den Gebrauch von Computern oder Smartphones in der letzten Stunde vor dem Schlafengehen. Wenn du deine E-Mails oder sozialen Netzwerke prüfst, wird dein Gehirn weiterhin aktiviert und du riskierst, deine letzten Gedanken mit in den Schlaf zu nehmen.

Ausserdem kann das blaue Licht der Elektronik den Schlaf negativ beeinflussen.

Leichte Übungen, ein warmes Bad, Entspannungsübungen oder spezielle Atemtechniken können uns helfen, schneller einzuschlafen und besser zu schlafen.

7) Plane den nächsten Tag

Schreibe deine „To-do-Liste“ auf, damit du sie für die Nacht beiseite legen kannst. Wähle deine Kleidung für den nächsten Tag, erstelle eine Agenda für den Tag, mach einen Plan, wie zu deinem ersten Meeting-Ort gelangen kannst.

Wenn der Zeitplan für morgen klar ist, geniesst du nicht nur einen weniger stressigen Tag, sondern auch dein Gehirn wird in der Nacht entspannter.

8) Versuche SleepTech und vermeide MedTech

Schlaf-Tracker können uns helfen, unsere Schlafmuster besser zu verstehen und Lösungen bei Schlafproblemen zu entwickeln. Schlaf-Apps, die Geräusche wie strömender Regen, stürzende Wellen, knisterndes Feuer oder andere Umgebungsgeräusche emittieren, können unseren Geist beruhigen. Also, warum nicht einfach versuchen?

Der wichtigste SleepTech bleibt jedoch unser Wecker, der einen regelmäßigen Schlafrhythmus unterstützen kann, besonders wenn du den Wecker abends für einen "Call to Bed" und nicht nur morgens für einen "Call-to-Action" verwendest.

Verschreibungspflichtige Schlaftabletten sollten generell nicht verwendet werden, da sie häufig den natürlichen Schlafrhythmus mehr verwirren als unterstützen und über einen längeren Zeitraum zu Abhängigkeiten führen können.

BESSER SCHLAFEN MIT HIGHTECH-SCHLAFBEKLEIDUNG

Durch die Verwendung von Schlafbekleidung, die hilft, Temperatur und Feuchtigkeit zu regulieren, können wir tiefer und länger schlafen, wo immer wir sind.

Probiere den besten Reiseschlafanzug.

SHOP DAMEN

SHOP HERREN

Bester Reiseschlafanzug