Schlafstörungen in den Wechseljahren

WIE WIRKT SICH DIE MENOPAUSE AUF UNSEREN SCHLAF AUS?

Wie viel Schlaf wir brauchen und wie gut wir schlafen, variiert im Laufe unseres Lebens. Im Allgemeinen haben wir mit zunehmendem Alter weniger Schlaf in den Tiefschlafphasen (Langsamwellenschlaf und Rem-Schlaf). Es gibt viele Faktoren, die beeinflussen, wie gut wir schlafen. Die Menopause ist einer dieser Faktoren und leider sind die meisten postmenopausalen Frauen mit ihrem Schlaf weniger zufrieden als vorher und leiden unter Schlafstörungen in den Wechseljahren. In einer finnischen Studie folgten Wissenschaftler der Universität Turku 60 Frauen vor, während und nach der Menopause. 

Die Studie überwachte den Schlaf nach 46 Jahren und dann wieder 6 Jahre später, das durchschnittliche Ergebnis war eine Abnahme der Gesamtschlafzeit um fast 40 Minuten, eine Erhöhung der Schlafunterbrüche und eine Verringerung der Schlafeffizienz.

Die vor und während der Menopause gemeldeten Schlafprobleme sind oft mit Hitzewallungen verbunden, aber auch atmungsbedingte Schlafprobleme nehmen zu, ebenso wie die Symptome von Schlaflosigkeit. Schnarchen ist bei Frauen nach der Menopause häufiger und schwerer, und Studien haben gezeigt, dass bis zu 60% der Frauen über Schlaflosigkeit klagen.

Nach Angaben der National Sleep Foundation leiden 75-85% der Frauen in der Menopause an Wallungen in der Nacht, was ihre Schlafqualität deutlich beeinträchtigt.

SCHWITZEN WECHSELJAHREN —HITZEWALLUNGEN IN DER NACHT

Wie Torbjörn Åkerstedt, Professor an der Universität Stockholm, erklärt, gibt es immer noch Unsicherheiten darüber, warum genau das passiert. Viele Wissenschaftler denken, dass der Hypothalamus (die temperaturregulierende Region des Gehirns) aufgrund des sinkenden Östrogenspiegels zu der Annahme verleitet wird, dass der Körper überhitzt ist. Um unsere Blutgefässe zu kühlen, dehnen sich diese aus und der Blutfluss zur Haut steigt, was zu einem erröteten und verschwitzten Gefühl führt.

Hitzewallungen beginnen in der Regel um das Gesicht herum und breiten sich im Brustbereich aus und dauern durchschnittlich 3 Minuten. Die meisten Frauen leiden etwa einem Jahr unter Hitzewallungen, aber ein Viertel hat Hitzewallungen während bis zu 5 Jahren.

Hitzewallungen in der Nacht können die Gesamtschlafzeit verkürzen, aber selbst wenn wir durchschlafen, wird unsere Schlafqualität beeinträchtigt, da unser Körper nachts nicht in der idealen Klimazone ist. Dies führt zu weniger Zeit in den kritischen Tiefschlafphasen.

WIE KÖNNEN WIR BESSER SCHLAFEN?

Professor Åkerstedt betont die Bedeutung der Temperatur für unsere Schlafqualität, sowohl die Raumtemperatur als auch die Hauttemperatur. "Du brauchst eine kühles Zimmer, um kalte Luft einzuatmen und die Körperkerntemperatur zu senken, damit du schneller einschlafen kannst und so eine höhere Schlafqualität hast". Laut Professor Åkersted haben die meisten Menschen Schlafzimmer, die viel zu warm sind und von einer niedrigeren Temperatur profitieren würden.

Es ist auch wichtig, die Hauttemperatur auf dem richtigen Niveau zu halten, was in den Wechseljahren besonders schwierig sein kann.

Laut Professor Åkerstedt sind die meisten Pyjamas heute noch für die kälteren Schlafzimmer der Vergangenheit entwickelt und wir müssen das Konzept überdenken.

Die vollständige Vermeidung von Schwitzen kann schwierig sein, aber wir können die Symptome von Hitzewallungen durch die Nutzung von feuchtigkeitstransportierender, atmungsaktiver, Nachtwäsche lindern.

Wenn das Problem weiterhin besteht, ist es am besten, einen Arzt um Rat zu fragen und ggf mit einer hormonellen Behandlungen mit Östrogen und Progesteron die Symptome der Menopause zu lindern.

Nahrungsmittel, Getränke und Schlafgewohnheiten können sich ebenfalls auf die Schlafqualität auswirken. Das Schlafen in den Wechseljahren kann eine Herausforderung sein, aber es gibt Möglichkeiten, es einfacher zu machen!

Die Dagsmejan Balance Kollektion ist entwickelt worden, um bei Hitzewallungen und nächtlichem Schwitzen zu helfen. Finde heraus, wie diese Schlafbekleidung in dieser Lebensphase unterstützen kann

  • 6x atmungsaktiver als Baumwolle, hält deine Haut 1°C kühler.
  • 4 x besser darin, Schweiss von der Haut wegzuziehen.

    JETZT ENTDECKEN

    hitzewallungen vermeiden